unerzogen magazin unerzogen magazin Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf FaceBook

 

In der Bildungslandschaft ...

AUSGABE 1/18

In der Bildungslandschaft ...

... da tat sich was

markerHeft bestellen

markerMagazin abonnieren

markerHeft als PDF-Datei herunterladen

markerHeft als PDF-Datei frei für Abonnenten

In jedem Heft

Editorial

S. 03

Rückblick

Ein bunter Strauß von Schulen – Wie Freie Schulen wachsen und vielfältig werden

Ein bunter Strauß von Schulen – Wie Freie Schulen wachsen und vielfältig werden

VON UWE SCHRÖDER & NICOLA KRIESEL

S. 06

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Freien Schulen in Deutschland um fast ein Drittel gewachsen. Insbesondere das Aufkommen der Demokratischen Schulen hat die Freie Schullandschaft verändert und schon bestehende Schulen inspiriert. Ein Bericht über die Entwicklung der Freien Schulszene mit Blick auf die letzten Jahre.

Mehr als 10 Jahre

Mehr als 10 Jahre "Unschooling" in Deutschland – Ein Rückblick und ein Ausblick (gratis)

VON STEFANIE WEISGERBER

S. 10

Seit zehn Jahren berichtet das unerzogen Magazin regelmäßig auch über schulfreie Bildung. Ein würdiger Anlass, um die Entwicklungen seither Revue passieren zu lassen, der wichtigen Meilensteine zu gedenken und einmal genauer zu analysieren, in welchem Zustand sich Freilernen heute befinden und was wir in Zukunft erwarten dürfen.

Demokratische Schulen in Deutschland: Erfahrungen am Beispiel der Demokratischen Schule X

VON UTA SCHILLING

S. 15

Demokratische Schulen zeichnet die konsequente Einhaltung von zwei Grundsätzen aus: 1. das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und selbstbestimmtes Lernen, auf Selbstbestimmung und 2. das Recht auf gleichberechtigte Teilnahme an Entscheidungen im Schulalltag, auf Mitbestimmung. Seit 2010 sammeln Menschen an der Demokratischen Schule X in Berlin-Reinickendorf Erfahrungen mit der Umsetzung dieses Konzepts.

Familie

Seelisch belastet oder kerngesund? Kindergesundheit in Mehrkindfamilien

Seelisch belastet oder kerngesund? Kindergesundheit in Mehrkindfamilien

VON INÉS BROCK

S. 20

Obwohl der Gesundheitszustand der Kinder in Deutschland insgesamt sehr gut ist, spielen Gesundheitsförderung und Prävention in den letzten Jahren dabei eine entscheidende Rolle. Ein Schutzfaktor wird jedoch nur selten in den Blick genommen: das Aufwachsen mit Geschwistern.

Als Eltern eine friedliche Welt schaffen: Von Anfang an Mitgefühl fördern

Als Eltern eine friedliche Welt schaffen: Von Anfang an Mitgefühl fördern

VON JAN & JASON HUNT

S. 24

Wenn schlimme Dinge in der Welt geschehen, fragen sich viele Menschen, was hätte in den Tagen vor der Katastrophe getan werden können, um sie zu verhindern? Hätte überhaupt etwas getan werden können? Und was können Eltern tun, um eine friedliche Welt, ein einträchtiges Miteinander zu fördern?

Das Kind als mangelhafter Mensch: Die Folgen dieser Sichtweise für die westliche Gesellschaft (Teil 1)

Das Kind als mangelhafter Mensch: Die Folgen dieser Sichtweise für die westliche Gesellschaft (Teil 1)

VON NAOMI ALDORT

S. 26

Wie wir als Kind gesehen werden, prägt unser Bild von uns selbst, von unseren Möglichkeiten, von unserer Selbstwirksamkeit und Verantwortung. In den Ländern der westlichen Gesellschaft ist das kindliche Sein negativ belegt: noch nicht fertig, mangelhaft, der Belehrung und Formung durch andere bedürftig. Die Folgen sind vielfältig.

Schule und Unschooling

Das Demokratie-Dilemma an Schulen

Das Demokratie-Dilemma an Schulen

VON ULRICH KLEMM

S. 32

„Demokratie Lernen“ und „Demokratiepädagogik“ sind die Stichworte unter denen das Thema Demokratie derzeit in der Pädagogik diskutiert wird. Ob und inwieweit verfügen Bildungsinstitutionen über eine demokratische Alltagskultur?

„Die Weigerung ein Gebäude zu betreten ist kein Todesurteil für die eigene Zukunft“ (gratis)

VON INTERVIEW MIT RICHARD KRUTISCH, SCHULFREI BEWEGUNG E. V.

S. 35

In vielen Vereinen und Organisationen gibt es soziales und bürgerschaftliches Engagement rund um die Themen Bildung und Leben mit Kindern. In dieser Reihe werden einige davon vorgestellt. Den Anfang macht der Schulfrei Bewegung e. V. Ein Interview mit dem Vereinsvorsitzenden und Gründungsmitglied Richard Krutisch.

Familie

Das erziehungsfreie Leben im Alltag (und seine Tücken) (gratis)

VON SYLVIA K. WILL

S. 38

Sie fragen, wir antworten. Die praxisorientierte Reihe zu Fragen über den erziehungsfreien Alltag.

Schule und Unschooling

Sei ihr Partner, nicht ihr Gegner

Sei ihr Partner, nicht ihr Gegner

VON SANDRA DODD

S. 40

Es gibt Familien, die sich schon vor der Schwangerschaft mit Unschooling beschäftigen. Säuglinge und Kleinkinder unterliegen zwar nicht der Schulpflicht, aber bei ihnen gelten dieselben Prinzipen für das Lernen.

Interpretationen Demokratischer Schulen

VON HENNING GRANER

S. 46

In der Einführung dieser Artikelserie zu den unterschiedlichen Interpretationen einer Demokratischen Schule wird begründet, warum es eine Theorie der Demokratischen Schulen braucht, um die Vielfalt Demokratischer Schulen verstehen zu können.

Wir lernen, was wir wollen! (Teil 9)

Wir lernen, was wir wollen! (Teil 9)

VON MARTIN WILKE

S. 47

Das ABC erläutert zentrale Begriffe, die immer wieder im Zusammenhang mit Demokratischen Schulen genannt werden.

In jedem Heft

Rezensionen

S. 50

Sheila McCraith: Erziehen ohne Auszurasten
Volker Baars: Trotz Erziehung erfolgreich
Elena Favilli & Francesca Cavallo: Good Night Stories for Rebel Girls


Webrezensionen

S. 53

Kinder haben Rechte!: www.checkdeinerechte.de
Ein besserer Start: www.gerechte-geburt.de
Für aktives Gebären: www.greenbirth.de
Nein zu Adultismus: www.naiv-kollektiv.de
Gutes Ankommen ermöglichen: www.integration.haus-der-kleinen-forscher.de


Meine Sicht auf Pädagogik

S. 54

Ein Kommentar von Rolf Robischon.

Heft kaufen Heft kaufen

Bestellen Sie das aktuelle Heft online.

Wir verschicken deutschlandweit versandkostenfrei.

Abonnement Abonnement

"unerzogen" kommt vier Mal im Jahr pünktlich zu Ihnen nach Hause. Bleiben Sie mit einem Jahresabo informiert.

Geschenkabo Geschenkabo

Schenken Sie vier Ausgaben "unerzogen" an liebe Freunde und zu überzeugende Verwandte.

Abbestellen fällt weg, denn das Abonnement endet automatisch nach der vierten Ausgabe.

Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz

ISSN: 1865-0872

tologo verlag

tologo verlag GbR, unerzogen magazin, Aurelienstr. 15, 04177 Leipzig, Tel: 0341 / 49 24 03 41, Fax: 0341 / 49 24 03 42,
abo@unerzogen-magazin.de, www.tologo.de

 

Anzeigen

Wir sind so frei Ihre Werbung hier