unerzogen magazin unerzogen magazin Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf FaceBook

 

Das andere Elternteil

AUSGABE 1/19

Das andere Elternteil

Perspektiven der Väter

markerHeft bestellen

markerMagazin abonnieren

markerHeft als PDF-Datei herunterladen

markerHeft als PDF-Datei frei für Abonnenten

In jedem Heft

Editorial

S. 03

Vaterschaft

Auch Väter haben Rechte (und Pflichten)

Auch Väter haben Rechte (und Pflichten)

VON SANDRA RUNGE

S. 06

Zum Thema "Väterrechte" lassen sich bisher kaum zusammenfassende Informationen finden. Das hat verschiedene Ursachen wie unterschiedliche Gesetze, die sie regeln. Was ist überhaupt unter "Väterrechten" zu verstehen? Ein Überblick.

Die Wirklichkeit ist nicht geschlechtergerecht

Die Wirklichkeit ist nicht geschlechtergerecht (gratis)

VON NILS PICKERT

S. 11

Gleichberechtigung ist eine große Aufgabe, die viel Kraft erfordert. Denn die Welt, in der wir leben, ist kein geschlechtergerechter Ort. Zwischen den eigenen Ansprüchen und der harschen Wirklichkeit zu navigieren, ist anstrengend. Aber es lohnt sich.

Auf der Suche nach dem eigenen Weg – Vatersein heute

Auf der Suche nach dem eigenen Weg – Vatersein heute

VON ERFAHRUNGSBERICHTE

S. 14

Was ist das eigentlich – ein Vater? Unsere Vorstellungen von Vaterschaft sind oft von der eigenen Herkunftsfamilie geprägt, wohl wissend, dass sich die Idee von guter Vaterschaft in den letzten Jahrzehnten gravierend verändert hat. Keiner der Väter, die uns schrieben, fand, dass es reiche, das Geld nach Hause zu bringen und sich sonst zurückzuziehen. Ein aktiver, ein präsenter Vater sein – das ist das Ziel. Aber wie erreicht man das? Väter erzählen uns von ihren Idealen und ihren Wegen. Fünf Erfahrungsberichte.

Vaterschaft im Wandel

Vaterschaft im Wandel

VON MICHAEL BUSCH

S. 20

Väter spüren heute den Druck, vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. Erfolgreich im Beruf, liebevoll als Vater, Gefühle zeigend in der Partnerschaft. Was macht das mit Vätern? Welchen Spagat können sie überhaupt leisten zwischen Held sein und der „Männergrippe“? Ein Blick aus Papa-Sicht.

In jedem Heft

Von Vater zu Vater

S. 27

Eine Kolumne von Benedikt Hommel.

Vaterschaft

"Immer mehr Menschen öffnen Haus und Herz für fremde Eltern und Kinder ..." (gratis)

VON INTERVIEW MIT JOBST MÜNDERLEIN

S. 28

In vielen Vereinen und Organisationen gibt es soziales und bürgerschaftliches Engagement rund um die Themen Bildung und Leben mit Kindern. In dieser Reihe werden einige davon vorgestellt. Ein Interview mit Jobst Münderlein, Mitbegründer des Besuchsprogramms "Mein Papa kommt".

Schulfrei

Lesenlernen: Später ist besser ...

Lesenlernen: Später ist besser ...

VON NAOMI ALDORT

S. 32

Lesen zu können, gilt als eine der wichtigsten Fähigkeiten in westlichen Gesellschaften. Deshalb ist der Wunsch von Erwachsenen auch so stark, dass jeder junge Mensch die Lesekompetenz entwickelt. Und zwar möglichst früh. Naomi Aldort nimmt den Druck raus und sagt klar: Fuß weg vom Gaspedal! Mehr Geduld und Entspannung bitte. Denn: Ein später Lesebeginn bringt sogar Vorteile …

Freude und Betrübnis beim erneuten Lesen von John Holts

Freude und Betrübnis beim erneuten Lesen von John Holts "Wie Kinder lernen" (gratis)

VON PETER GRAY

S. 36

Auch über 50 Jahre nach dem ersten Erscheinen des bekannten Buches lohnt sich ein (erneutes) Lesen. Eine Zusammenfassung von John Holts großartigen Erkenntnissen darüber, wie Kinder lernen.

"Wenn einer allein träumt ist es nur ein Traum ..." (gratis)

VON INTERVIEW MIT JOSHUA CONENS UND BERTRAND STERN

S. 41

Wie könnte eine Welt ohne Schule aussehen? Wie könnten Leben einzelner Menschen in so einer Welt verlaufen? Der Episodenfilm CaRabA, der im Mai bundesweit in den Kinos anläuft, entwirft Antworten auf diese Fragen. Wir sprachen mit dem Produzenten Joshua Conens und dem Initiator Bertrand Stern.

Bildung und Schule

Wir lernen, was wir wollen (Teil 13)

Wir lernen, was wir wollen (Teil 13)

VON MARTIN WILKE

S. 46

Das ABC erläutert zentrale Begriffe, die immer wieder im Zusammenhang mit Demokratischen Schulen genannt werden. M wie Mitarbeiter, Mitarbeiterwahlen, Mentoren und Mehrheitsentscheidungen

Aufbruchstimmung bei der Konferenz "Bildung Macht Zukunft"

VON MARTHA BRODEL

S. 51

Vom 21. bis 24. Februar fand in Kassel die Konferenz Bildung Macht Zukunft – Lernen für die sozial-ökologische Transformation? statt. Über 400 Teilnehmende diskutierten über Ansätze kritischer und emanzipatorischer Bildungsarbeit. Entsteht hier eine Bildungsbewegung? Ein Kongressbericht.

In jedem Heft

Rezensionen

S. 54

Maja Overbeck: I love Teens

Uta Henrich: Jenseits aller Erziehungsvorstellungen

Charlie Shread & Marianne Osório: School Circles


Webrezensionen

S. 57

www.vaterfreuden.de

www.vaeter-netzwerk.de

www.netpapa.de

www.johnnyspapablog.de

www.vaeteraufbruch.de


Es heißt immer noch Kindergarten!

S. 58

Ein Kommentar von Angelika Mauel.

Heft kaufen Heft kaufen

Bestellen Sie das aktuelle Heft online.

Wir verschicken deutschlandweit versandkostenfrei.

Abonnement Abonnement

"unerzogen" kommt vier Mal im Jahr pünktlich zu Ihnen nach Hause. Bleiben Sie mit einem Jahresabo informiert.

Geschenkabo Geschenkabo

Schenken Sie vier Ausgaben "unerzogen" an liebe Freunde und zu überzeugende Verwandte.

Abbestellen fällt weg, denn das Abonnement endet automatisch nach der vierten Ausgabe.

Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz

ISSN: 1865-0872

tologo verlag

tologo verlag GbR, unerzogen magazin, Aurelienstr. 15, 04177 Leipzig, Tel: 0341 / 49 24 03 41, Fax: 0341 / 49 24 03 42,
abo@unerzogen-magazin.de, www.tologo.de

 

Anzeigen

Wir sind so frei Ihre Werbung hier