Gemeinsam feiern am Edersee beim Kitafrei-Festival

Freilern-Festivals und -Treffen sind mittlerweile fast schon etabliert in Deutschland. In den USA, Großbritannien und einigen anderen Ländern erfreuen sie sich schon lange großer Beliebtheit. Dieses Jahr nun wird es zum ersten Treffen derer kommen, die ihre kleinen Kinder nicht in eine Kindertageseinrichtung bringen.

Das sogenannte Kitafrei-Festival findet an Pfingsten – vom 13. bis 16. Mai – auf einem idyllisch gelegenen Campingplatz auf einer Halbinsel im Edersee/Hessen statt.

Wir sprachen mit Rebecca Körner, die das Kitafrei-Festival mit anderen Menschen organisiert, über die Idee, ihre Entstehung und was die Festivalteilnehmer erwartet.

Wer ist auf die Idee gekommen, ein Kitafrei-Festival zu veranstalten und warum?

Die Idee für das Festival ist in einer Facebook-Gruppe entstanden. Diese Gruppe besteht aus Eltern, deren Kinder nicht in eine Fremdbetreuungseinrichtung gehen sollen oder wollen. Wir fanden, es ist an der Zeit, sich persönlich zu begegnen, kennenzulernen und auszutauschen.

Wie lange gibt es diese Gruppe bereits und wie viele Mitglieder hat sie? Ist sie offen für neue Interessierte?

Ich bin kein Administrator der Facebook-Gruppe, aber soweit ich weiß, gibt es sie seit 2013. Sie hat aktuell knapp 300 Mitglieder. Ich gehe davon aus, dass neue Interessierte willkommen sind, aber es ist eine geheime Gruppe. Das heißt, diese Gruppe ist für »Nicht-Mitglieder« nicht zu finden. Meist entsteht der Zugang über die Empfehlung eines bereits vorhandenen Mitglieds oder einer ähnlichen Gruppe.

Ich empfehle allen, die sich kritisch mit dem Thema Fremdbetreuung auseinander setzen wollen, der geschlossenen Gruppe »Fremdbetreuung?« beizutreten. Diese Gruppe ist für jeden zu finden, Beiträge sind aber nur für Gruppenmitglieder sichtbar. Wer sich bereits gegen eine Fremdbetreuung seiner Kinder entschieden hat, findet über diese Gruppe den Zugang zu der Gruppe »Fremdbetreuung brauch ich nicht«.

Was haben Sie bzw. die Planungsgruppe bisher geplant?

Artikel weiterlesen?

Kauf die aktuelle Ausgabe oder schließ ein Abo ab, um alle Ausgaben zu lesen.

Du bist bereits Abonnent oder hast das Heft gekauft und besitzt ein Benutzerkonto?