Bedürfnisorientiertes und liebevolles Miteinander feiern

Der Sommer ist da und mit ihm die Zeit der Festivals und Freiluft-Veranstaltung. Festivals für die ganze Familie erfreuen sich mittlerweile großer Beliebtheit. Das WunderVolleKindheit-Festival wartet im Juli auf zahlreiche Besucher.

Das WunderVolleKindheit-Festival findet vom 26. bis 28. Juli auf einem Campingplatz in der Tabakstanne in Thalheim, nahe Chemnitz, statt.

Wir sprachen mit Sarah Stöckner, die dieses Familienfestival gemeinsam mit anderen Menschen organisiert, über die Idee, ihre Entstehung und was die Festivalbesucher erwartet.

Was ist das WunderVolleKindheit-Festival und wer ist auf die Idee gekommen, ein solches Festival zu veranstalten und warum?

»Ein Festival mit lauter Musik und wohlmöglich vielen alkoholisierten Menschen? Ein interessantes Seminarwochenende zum Thema X? Wer betreut mein Kind in der Zeit? Bleibe ich oder du besser zu Hause? Puuuh …«

Pustekuchen! Wir, drei Mütter aus Chemnitz, im Rücken den Verein dachten uns, hier muss was Innovatives her!

In Gemeinschaft wachsen e.V.

Spannende Vorträge und Workshops für Eltern, simultan eine bunte Palette an kreativen und aufregenden Workshops und Aktivitäten für Kinder von 0 bis 12 Jahren. Ein Kurzurlaub für Familien ins Grüne mit vielen Angeboten, Austausch, Gemeinschaft und Sonnenschein? Das wär‘s!

Somit entstand das WunderVolleKindheit-Festival. Ein Festival für die ganze Familie, dass für ein bedürfnisorientiertes und liebevolles Miteinander steht!

Artikel weiterlesen?

Kauf die aktuelle Ausgabe oder schließ ein Abo ab, um alle Ausgaben zu lesen.

Du bist bereits Abonnent oder hast das Heft gekauft und besitzt ein Benutzerkonto?