Patriarchatskritik – fundiert, informativ, unterhaltsam

kirstenarmbruster.wordpress.com

Dr. Kirsten Ambrusters Website ist nicht die schönste oder funktionalste Seite im Netz. Sie besticht nicht durch »Verkuckchen«, raffinierten Aufbau oder cleveres Corporate Design. Aber sie besticht durch eine ungemeine Fülle an wertvollen Informationen zu Patriarchatskritik und Matrifokalität.

»Die Interdisziplinäre Patriarchatskritikforschung steht in Verbindung mit einem neuen Politischen Mütterbewusstsein (POM) für ein modernes, patriarchatsbefreites Mutterbild. Ein Mutterbild,  das sich nicht einzwängen lässt innerhalb des patriarchalen Definitionsrahmens zwischen einer christlichen Magd des HERRN, der jede Göttlichkeit abgesprochen wurde, um Vaterschaft theologisch zu internalisieren, einer Reduktion der Mutter als Hausfrau auf die Arbeit im Haus, oder einer von den Nazis mit Mutterkreuzen dekorierten Reduktion der Mutter als Gebärmaschine möglichst blonder Kinder, zwecks genügenden Kanonenfutters für das Patriarchat.« Besser als mit ihren eigenen Worten lässt es sich nicht zusammenfassen.

Armbruster – Naturwissenschaftlerin, Autorin, Mutter – forscht seit vielen Jahren zum Thema Patriarchatskritik und präsentiert ihre Ergebnisse in ihrem Blog. Sie veröffentlicht auch regelmäßig Bücher zum Thema, die sie im Blog anführt und bewirbt.

Mit »Matrifokalität ist kein Matriarchat« stellt sie die Abgrenzung ihres Forschungsgebiets zur Matriarchatsforschung klar. Sehr interessant und empfehlenswert.

Artikel weiterlesen?

Kauf die aktuelle Ausgabe oder schließ ein Abo ab, um alle Ausgaben zu lesen.

Du bist bereits Abonnent oder hast das Heft gekauft und besitzt ein Benutzerkonto?