Das Geschenk, das sich jedes Kind wirklich wünscht

Bald ist es wieder so weit: Die Weihnachtsfeiertage stehen an. Eltern verdrehen jetzt schon die Augen, wenn sie an den Stress denken, der ihnen demnächst ins Haus steht, weil alles organisiert sein muss. Der Stress und die Erwartungen, die sich rund um die Feiertage aufbauen, lassen sich reduzieren und Familien können sogar an vorfreudiger Feiertagsstimmung dazugewinnen.

Pam Leo

Wie glücklich sind eure Feiertage? Egal, ob wir Weihnachten, Chanukka, Kwanzaa oder die Sonnenwende feiern, die Feiertage sind für viele Eltern stressiger und für viele Kinder weniger glücklich geworden. Wenn wir einkaufen, verpacken, backen, dekorieren und Feiertagsveranstaltungen zu unserem ohnehin schon vollen Terminkalender hinzufügen, haben wir weniger Zeit als je zuvor, die wir mit unseren Kindern verbringen können. Wenn Kinder nicht genug Aufmerksamkeit von den Menschen bekommen, die sie lieben, wird ihr Liebesbecher leer und sie fühlen sich abgekoppelt und unglücklich.

Dinge und das Mehr

Wenn Erwachsene versuchen, Kinder glücklich zu machen, indem sie ihnen mehr Geschenke kaufen, um zu kompensieren, dass sie weniger Zeit mit ihnen verbringen, bringen sie Kindern bei, dass Dinge sie glücklich machen sollen. Wenn Geschenke zu einem Ersatz für Liebe werden, anstatt ein Symbol der Liebe zu sein, messen Kinder, wie sehr sie geliebt werden, daran, wie viele Geschenke sie erhalten. Je leerer ihr Liebesbecher ist, desto mehr Dinge verlangen die Kinder, um zu versuchen, die Leere zu füllen, die sie fühlen.

Das Sprichwort: »Man kann nie genug von dem bekommen, was man nicht wirklich braucht«, gilt besonders für Kinder. Egal, wie viele Geschenke wir für Kinder kaufen oder wie viel Geld wir ausgeben, wenn ihr Liebesbecher leer ist, wird es nie genug Geschenke geben, um sie glücklich zu machen. Wenn Kinder mit einem leeren Liebesbecher alle Geschenke ausgepackt haben, sind sie immer noch auf der Suche nach etwas mehr. Das »Mehr«, das Kinder suchen, ist etwas, das man mit Geld nicht kaufen kann.

Wenn Kinder mit einem leeren Liebesbecher alle Geschenke ausgepackt haben, sind sie immer noch auf der Suche nach etwas mehr.

Das Geschenk, das sich jedes Kind wirklich wünscht, ist das Geschenk, sich verbunden, geliebt und wertgeschätzt zu fühlen. Diese Gefühle können nicht in irgendeinem Geschenk oder in einer beliebigen Menge von Geschenken gefunden werden. Kinder wollen mit uns zusammen sein und das tun, was wir tun. Das Gefühl von Verbundenheit, Liebe und Wertschätzung entsteht, wenn Kinder Zeit mit den Menschen verbringen, die sie lieben, und wenn sie Dinge mit und für die Menschen tun, die sie lieben.

Artikel weiterlesen?

Kauf die aktuelle Ausgabe oder schließ ein Abo ab, um alle Ausgaben zu lesen.

Du bist bereits Abonnent oder hast das Heft gekauft und besitzt ein Benutzerkonto?