Das Paradies ist weiblich. 20 Einladungen in eine Welt, in der Frauen das Sagen haben

von Tanja Raich (Hrsg.)

Kein & Aber, ISBN: 978-3-0369-5870-5, 24,oo Euro

Ein Buch über Frauen. Schon wieder. Ist darüber nicht schon alles geschrieben worden? Ich denke nicht. Und so möchte ich euch heute (noch) ein Buch über Frauen vorstellen. Äußerlich kommt es klar und modern-minimalistisch daher, das Cover mit schlichten Grafiken gestaltet, ein Lesebändchen hilft, sich zu orientieren. Aber das Buch hat es in sich:

»Ständig reden wir vom Patriarchat. Was es zerstört hat und weiter verhindert. Wir rufen das Ende aus, immer wieder aufs Neue, doch wir stecken noch zutiefst mittendrin, auch wenn es bröckelt, auch wenn es wankt. Es ist höchste Zeit, sich mit Alternativen zu beschäftigen. Es ist höchste Zeit, über eine Welt zu sprechen, in der Frauen das Sagen haben!«

Tanja Raich, 1986 in Meran geboren, lebt als Lektorin und Autorin in Wien. In dieser Anthologie macht sie sich auf die Suche nach einer anderen Welt. Und dies tut sie nicht allein, denn sie konnte zwanzig Autor:innen dafür gewinnen, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Und so ist ein sehr vielfältiges Buch entstanden, mit Sachtexten, die sich aus wissenschaftlicher Perspektive mit dem Matriarchat beschäftigen, aber auch mit vielfältigen fiktionalen Texten.

Gerade diese Vielfalt macht das Buch so interessant. Und vor allem zeigt es uns, dass die Abschaffung des Patriarchats besser nicht zu einer Herrschaft der Frauen führen sollte, sondern dass wir Herrschaft ganz fundamental in Frage stellen und neu denken müssen.

Die theoretische Basis liefern uns hier Mithu Sanyal, Schriftstellerin, Kulturwissenschaftlerin und Journalistin, die ganz provokant die Frage aufwirft, welches Matriarchat wir denn gerne hätten. Hier findet schon eine erste Annäherung an die Komplexität des Themas statt.

Barbara Rieger, die heute als Autorin und Schreibpädagogin in Österreich lebt, nimmt uns mit auf eine Reise zurück in ihr Studium der Kultur- und Sozialanthropologie und zeichnet auch hier die Schwierigkeiten des Begriffs »Matriarchat« nach.

Artikel weiterlesen?

Kauf die aktuelle Ausgabe oder schließ ein Abo ab, um alle Ausgaben zu lesen.

Du bist bereits Abonnent oder hast das Heft gekauft und besitzt ein Benutzerkonto?