1

Ausgabe 1/09 in den Warenkorb gelegt.

Ausgabe: 1/09
Kein Konsens über Demokratie
In Staat, Bildung und Familie
unerzogen Magazin Cover
Das erste unerzogen Magazin 2009 befasst sich mit Demokratie im Staat, in der Bildung und in der Familie. David Gribble erzählt im Interview über die Anfänge Demokratischer Bildung. In seiner Serie über Demokratische Bildung analysiert Henning Graner die politische Neutralität Demokratischer Schulen. Oliver Heuler und Ulrich Klemm unterziehen Demokratie einer kritischen Prüfung. Weitere Artikel fragen nach dem Sinn der Demokratisierung von Regelschule, ob demokratische Strukturen auf die Familie übertragbar sind und wie Unschooling in der Praxis funktioniert, da doch die meisten Eltern für den Unterhalt der Familie arbeiten gehen.
Einzelheftpreis: 2,90 €
(nur als PDF) Über dein Benutzerkonto kannst du dir diese Ausgabe nach dem Kauf als PDF herunterladen.
(Diese Ausgabe ist nicht mehr gedruckt verfügbar.)
"Ich hätte lieber so wenig Regeln wie möglich" - Ein Interview mit David Gribble
David Gribble erzählt über die Anfänge der Demokratischen Bildungsbewegung, und geht auf Fragen bezüglich Minderheiten und Demokratiekritik ein.

Demokratisierung von Staatsschulen - Sinnvoll oder Trugschluss?
Die Autoren argumentieren zum Thema: Wie sinnvoll ist es die Regelschule zu demokratisieren?
BRUCE SMITH, KLAUS H. SINDERN, MICHAEL GEBAUER, MICHAEL SAPPIR

Über die politische Neutraliät Demokratischer Schulen
Fortsetzung der Serie über Demokratische Schulen. Was bedeutet 'politische Neutralität' und wie kann sie in einer Demokratischen Schule gewährleistet werden?
HENNING GRANER

Demokratische Kultur
Nur freie Menschen können eine demokratische Kultur kultivieren, welche äußerst wichtig für das Gelingen einer Demokratischen Schule ist. Eine demokratische Struktur allein reicht nicht aus.
NIELS LAWAETZ

Demokratische Schulen in Israel
Eine Gruppe von 24 Studenten und Dozenten besuchte Demokratische Schulen in Israel, um die Diskussionen zur demokratischen Schulbewegung in Deutschland mitzugestalten und vorantreiben zu können. Ein Reisebericht.
TONI SIMON

Vom Recht, dem Stärkeren und der Demokratie
Eine Kolumne von Stefan Sedlaczek.

Demokratie in der Familie - wie geht das?
Die drei jungen Erwachsenen Malchus, Paula und Jonathan erzählen im Interview über ihre Erfahrungen mit demokratischen Strukturen in der Familie.
EVA FORMAGGIO

Demokratie-Kritik: "Einmischung erwünscht"
Der Staat "bleibt bis heute ein fragiles und sensibles Konstrukt zur Organisation menschlichen Lebens, das einer permanenten Korrektur bedarf."
ULRICH KLEMM

Demokratie-Kritik: Gewaltverzicht könnte unser Leben bereichern
"In unserer Geschichte gab es furchtbare Diktaturen und deshalb empfinden wir die Demokratie zurecht als Fortschritt." Der Autor stellt diesen 'Fortschritt' gekonnt in Frage.
OLIVER HEULER

Beruf und Familie
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt für viele Familien eine große Herausforderung dar. Julia Dibbern wünscht sich eine "Familienfreundlichkeit", die nicht darin besteht, Kinder "möglichst elegant wegzuorganisieren".
JULIA DIBBERN

Unschooling in der Praxis
Wie vereinbaren Unschooler die finanzielle Absicherung ihres Haushalts mit dem Anspruch, für die Kinder als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen? Einer kurzen Ideensammlung folgen Berichte von Unschoolern aus den USA.

Rezensionen
Uli Hauser - Eltern brauchen Grenzen Carlos Gonzales - In Liebe wachsen Reinhard Kahl - Kinder!

Internet Review
Die Berliner KinderRÄchTsZÄnker Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. Servicestelle Jugendbeteiligung Die Rabeneltern